"Echt jetzt?" – Heaven 2018 in Ratzeburg

Ratzeburger Dom bei heaven in Ratzeburg

Am Donnerstag, 10. Mai 2018, brach eine kleine Gruppe bestehend aus Mitgliedern des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf zum 6. Festival der evangelischen Jugend der Nordkirche nach Ratzeburg auf. Vier Tage lang wurde unter dem Motto „Echt jetzt?“ – entnommen aus dem Johannes-Evangelium – rund um den Ratzeburger Dom gemeinsam gebastelt, diskutiert, gesungen, gekocht und vieles mehr.
Jeder Festivaltag stand unter einem anderen Motto, Donnerstag war dies „Mal angenommen…“, Freitag wurde versucht, Antworten zu finden auf die Frage „Und was glaubst du so?“, während der der Samstag ganz im Zeichen des Themas Glaubwürdigkeit stand.

Eröffnet wurde das Festival am Donnerstag mit einem Open-Air-Gottesdienst von Bischöfin Kirsten Fehrs, gefolgt von einer Taizè-Andacht im Dom.

Unsere Gruppe war nicht nur als Teilnehmer*innen unterwegs, sondern hatte auch einen eigenen Stand, an dem wir ein „Fakenews“-Quiz anboten, einen Flickenteppich aus Stoffstücken nähten, auf die zuvor Festivalteilnehmer geschrieben hatten, an was sie so glaubten, sowie für Sonnenhüte aus Zeitungspapier sorgten. Zusätzlich dazu organisierten wir einen Escape Room, in dem sich Gruppen auf die Suche nach Martin Luther machen konnten und dabei viel Spaß hatten.

Abgesehen von den vielen Workshops und Foren gab es ein Unterhaltungsprogramm in dessen Rahmen mehrere Bands begeisterten, u.a. „Verstimmt“ mit unterschiedlichsten Rock- und Pop-Klassikern. Am Samstag fand außerdem ein Poetry Slam statt, gefolgt von einem Auftritt des Sängers Julian Sengelmann, sicher eines der Festivalhighlights. Wem nicht nach Konzerten war, hatte die Möglichkeit einen Film im Burgtheater Ratzeburg zu schauen, durch den Lichtergarten des Pfadfinderverbands zu schlendern oder bei einer Andacht am Hafen den Tag ausklingen zu lassen. Auch tagsüber gab es im Segelzentrum des CVJM unterschiedliche Wassersportangebote, die dank des sonnigen Wetters gut genutzt wurden.
Sonntag stand dann leider bereits der Abschied an, doch bevor es so weit war, wurde noch mal jede*r bei einem interaktiven Abschlussgottesdienst gefordert und das ganze mit einem Segen auf dem Ratzeburger Marktplatz beendet.

Ob es jetzt darum ging, selbst Spülmittel herzustellen, im Holzworkshop kreativ zu werden, sich mit Glaubensfragen auseinander zu setzen, Aktuelles aus der Politik zu thematisieren, Marmelade zu kochen oder Bibliologe bei Segeltörns zu führen – beim Heaven-Festival war für jede*n etwas dabei, und in zwei Jahren wird mit Sicherheit wieder eine Gruppe des Kirchenkreises Rantzau-Münsterdorf dort zu finden sein. Echt jetzt!