Nachbarschaftshilfe

Einkaufshilfe in der Friedenskirchengemeinde

Liebe Gemeinde,

die Auflagen der Bundesregierung haben sich weiter verschärft. Ein Kontaktverbot bewegt uns diese Tage. Es gibt die Empfehlung zu Hause zu bleiben und das Verbot sich im öffentlichen Raum mit mehr als zwei Personen zu versammeln. Viele stellt das vor eine echte Herausforderung. Besonders die Menschen der sogenannten Risikogruppen sollen und müssen auf sich achten. Aber auch für Menschen, die ihre Kinder allein zu Hause betreuen, sind diese Maßnahmen problematisch.

Falls Sie Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, Menschen in Ihrem direkten Umfeld anzusprechen. Sollte Ihnen niemand beim Einkaufen oder beim Ausführen des Hundes zur Seite stehen können, wenden Sie sich gerne an uns. In unserer Kirchengemeinde gibt es Menschen, die unkompliziert und kostenlos ihre Unterstützung angeboten haben.

 

Geben Sie diese Informationen auch gerne weiter.